Landesverband Rheinland der Gartenfreunde e.V.

Intern:

Teaser Bild

Tipps:

  • Bodenuntersuchung-Sonderaktion
    mehr...
  • Naturgarten praktisch - Infoblätter
    mehr...
  • Pflanzenschutztipps Landwirtschaftskammer NRW
    mehr...
Teaser Bild

2012 Floriade


Der Freizeitgartenbau NRW stellt sich vor
Gemeinsame Ausstellung auf der Weltgartenbauausstellung Floriade

Unter dem Motto „Wohlbefinden, Lernen und Relaxen im Garten" luden die Kleingärtnerverbände und Gartenbauvereine NRW vom 6. bis 12. August zu einem gemeinsamen Ausstellungsbeitrag in den NRW Pavillon auf der Floriade ein. Anfassen und Ausprobieren war ausdrücklich erwünscht!
Zahlreiche Besucher nutzten die Möglichkeit neben praxisnahen Tipps für den Zier- und Nutzgarten sich von den Angeboten der Freizeitgartenbauexperten inspirieren zu lassen.

Nützlinge – kleine Helfer im Garten –  war das Kernthema des Lan­des­ver­bands Rheinland der Gartenfreunde e. V.

Gezeigt wurden naturnahe Möglichkeiten zur Ansiedlung von Nützlingen wie Wildbienen, Florfliegen und Marienkäfern im eigenen Garten. Sehr gut angenommen wurden denn auch die einfachen Baupläne von Ver­bands­fach­be­ra­ter Norbert Becker. Naturverständnis und ein wenig handwerkliches Geschick vorausgesetzt, können damit die gezeigten dekorativen Wild­bieshy;nenshy;hoshy;tels und Nistkästen mit wenigen Mitteln zu Hause nachgebaut werden.

Sinneslust und Kräuterduft – präsentierte der Landesverband Westfalen und Lippe der Kleingärtner e. V.

Neben bekannten Kräutern wie Rosmarin und Basilikum regte der Aus­stel­lungs­stand dazu an, mit weniger bekannten Kräutern wie Ingwer- oder Schokoladenminze, Ananassalbei oder Aztekisches Süßkraut zu ex­pe­ri­men­tie­ren um den entscheidenden „Pfiff“ bei vielen Gerichten zu erzielen. Selbst­ver­ständ­lich konnten die aromatischen Kräuter auch gekostet werden - Tipps zur Ernte und Verwendung von den Fachberatern inklusive.

Gesunder Lebensraum – mehr Qualität zum Leben– zeigte der Lan­des­ver­band der Gartenbauvereine NRW e. V.

Flächen und Wohnräume in Städten und Gemeinden werden immer knapper. Umso wichtiger ist es, mit Ideenreichtum vielfältig gestaltete grüne Freiräume als Orte der Begegnung und Erholung zu schaffen, die ein buntes, friedvolles Miteinander erlauben. Dazu gehören neben einer umweltgerechten na­tur­ge­mäßen Gartenkultur, die sich z. B. in Gartenwettbewerben und Fas­sa­den­wett­be­wer­ben wiederspiegelt auch die Wohnumfeldverbesserung durch Baum­pflanz­ak­tio­nen, Anlage und Pflege von Obstwiesen und Biotopen sowie die Denkmalpflege und Heimatpflege.

Rund 400.000 Gartenfreunde und ihre Familien haben sich in den drei Verbänden zusammengeschlossen um gemeinsam ihr Naturverständnis zu erweitern und ihre Umwelt lebenswert zu gestalten. Die Seminarangebote und Fachzeitschriften der Verbände geben hierzu rund ums Jahr Tipps und tolle Anregungen für den eigenen Garten.

 

Teaser Bild

Tipps:

  • Bodenuntersuchung-Sonderaktion
    mehr...
  • Naturgarten praktisch - Infoblätter
    mehr...
  • Pflanzenschutztipps Landwirtschaftskammer NRW
    mehr...
Teaser Bild