Landesverband Rheinland der Gartenfreunde e.V.

Intern:

Teaser Bild

Kleingärtner-Schriftenreihe

  • Schnitt und Veredelung von Obstgehölzen
    mehr...

Tipps:

  • Bodenuntersuchung-Sonderaktion
    mehr...
  • Naturgarten praktisch - Infoblätter
    mehr...
  • Pflanzenschutztipps Landwirtschaftskammer NRW
    mehr...
Teaser Bild

Bundeswettbewerb

Das Motto des 25. Bundeswettbewerbs „Gärten im Städtebau“ lautet:

„Kleingärten: Stadtgrün trifft Ernteglück“

Dem Bundeswettbewerb vorgeschaltet sind die verschiedenen Landeswettbewerbe, die in den Jahren 2020 und 2021 durchgeführt werden. Der Landeswettbewerb in NRW findet im Jahr 2021 statt. Aus den Siegern der Wettbewerbe ergeben sich die 22 Finalteilnehmer für den Bundeswettbewerb. „Es ist immer wieder beeindruckend, was die Kleingärtnerinnen und Kleingärtner ehrenamtlich auf die Beine stellen. Deshalb soll auch der 25. Bundeswettbewerb herausstellen, wie wichtig die kleinen Gärten für unsere Städte und Gemeinden sind“, betont Dirk Sielmann, Präsident des BDG. „Wir sind stolz auf unsere Vereine und ihren Beitrag für die Gemeinschaft, die Integration, das Klima und die biologische Vielfalt. Umso wichtiger ist es, das Potenzial, das Kleingärten für die Lebensqualität und eine nachhaltige, grüne Stadtentwicklung haben, bei der Ausgestaltung zukünftiger Bundesprogramme explizit einzubeziehen.“

Erste Vorgespräche mit dem Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen haben bereits stattgefunden. Thematisch wird sich der Landeswettbewerb am Bundeswettbewerb orientieren. Die Bewerbungsunterlagen sollen bis zum Jahresende erstellt werden, damit zum Jahresbeginn 2021 die Bewerbungen eingereicht werden können. Die Bereisung der Anlagen wird voraussichtlich im Juni 2021 erfolgen. Der Landeswettbewerb stellt dabei das Vorauswahlverfahren für die Teilnahme am Bundeswettbewerb dar.

„Es wäre schön, wenn sich die Gartenfreunde aus dem Rheinland zahlreich mit ihren hervorragenden Anlagen an dem Wettbewerb beteiligen würden. Wir brauchen uns nicht zu verstecken, sondern dürfen und sollen die überzeugenden Entwicklungen der Anlagen im Zusammenhang mit ökologischen und gesellschaftlichen Herausforderungen der Öffentlichkeit präsentieren“, so Hans Jürgen Schneider, Vorsitzender des Landesverbands. Norbert Becker, Landesverbandsfachberater ergänzt: „Nicht nur Ökologie und Nachhaltigkeit sind für die Gartenfreunde inzwischen selbstverständlich. Viele Vereine engagieren sich für soziale Projekte und im bürgerschaftlichen Engagement, so dass auch das Umfeld der Vereine hiervon profitiert“.

„In vielen Kommunen werden Stadtwettbewerbe durchgeführt. Wenn die Sieger oder Platzierten in den Ring für den Landeswettbewerb steigen, dann dürfen wir uns tolle Eindrücke freuen“, so Hans Jürgen Schneider.

 

 

 

Teaser Bild

Kleingärtner-Schriftenreihe

  • Schnitt und Veredelung von Obstgehölzen
    mehr...

Tipps:

  • Bodenuntersuchung-Sonderaktion
    mehr...
  • Naturgarten praktisch - Infoblätter
    mehr...
  • Pflanzenschutztipps Landwirtschaftskammer NRW
    mehr...
Teaser Bild