Landesverband Rheinland der Gartenfreunde e.V.

Intern:

Teaser Bild

Kleingärtner-Schriftenreihe

Tipps:

  • Bodenuntersuchung-Sonderaktion
    mehr...
  • Naturgarten praktisch - Infoblätter
    mehr...
  • Pflanzenschutztipps Landwirtschaftskammer NRW
    mehr...
Teaser Bild

2018 Saatgutfestival

PRESSEINFORMATION LANDESVERBAND RHEINLAND DER GARTENFREUNDE E. V. 08.03.2018

Saatgutfestival Düsseldorf 2018 – wir sind dabei!
Lebensräume für Nützlinge im Garten


Mit Beginn der Gartensaison werden ab April Insekten und Spinnentiere im Garten wieder mobil – und mit ihnen viele Schädlinge. Achten Sie auf Blattläuse und Raupen. Der Erstbefall an Gehölzen kann mechanisch, also mit der Hand oder einem Wasserstrahl, entfernt werden. Um die biologische Bekämpfung zu unterstützen, können mit Holzwolle gefüllte Blumentöpfe verkehrt herum in die Gehölze gehängt werden – für Ohrwürmer! Die nachtaktiven Tiere leben räuberisch und nutzen die künstlichen Tagesverstecke gern.

Norbert Becker, Verbandsfachberater des Landesverbands Rheinland der Gartenfreunde e. V. und sein Team verraten Ihnen am Ausstellungsstand des Landesverbands, Samstag 10. März, in der Zeit von 11 bis 17 Uhr,  wie Sie Insekten und Vögel in den Garten locken können und so viele Schädlingsprobleme lösen und den Ertrag ihrer Ernte steigern können.

Schutz –, Schlaf– und Brutplätze laden nicht nur die gefiederten Nützlinge ein, sich in Ihrem Garten anzusiedeln. Sträucher und Hecken bieten alles, was Vögel und brauchen: Nistplätze, Nistmaterialien, Schutz vor Wind und Wetter und sichere Schlafplätze.

Heimische Sträucher, die schön blühen und im Herbst Beeren tragen, bieten den Vögeln und Blühstauden mit ungefüllten Blüten bieten den Insekten Nahrung und schmücken zudem Ihren Garten.

Mit Kletterpflanzen, die Wände, Zäune oder Mauern überziehen, schaffen Sie ebenfalls Lebensraum für Vögel und Insekten. Gut geeignet sind Geißblatt, Knöterich, Heckenrosen oder Brombeeren.

In einem blitzblanken Garten gehen Vögel nicht auf Insektenfang. Laubhaufen, aufgeschichtete Zweige und weitgehend unbeschnittene Sträucher (nur störende Äste entfernen) gehören mit zum vogelfreundlichen Garten. In naturnahen Gärten darf das Herbstlaub als schützende Behausung für jede Menge nützlich Kleinstlebewesen ruhig liegen bleiben.

Eine Tränke, in der die Tiere baden und trinken können, sollte in Ihrem Garten nicht fehlen. Eine große, flache Schale reicht aus. Sie muss katzensicher aufgestellt werden: Es darf kein dichter Bewuchs in der Nähe sein, in dem sich Katzen verstecken können.

Wann und Wo:

Termin: 10. März 2018, 11 bis 17 Uhr.
Eröffnung: 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Ort: Geschwister-Scholl-Gymnasium, Redinghovenstr. 41, 40225 Düsseldorf

Pressetext:

Pressekontakt:

Landesverband Rheinland der Gartenfreunde e. V.
Sternstraße 42, 40479 Düsseldorf

Telefon 0211-302064-0
info@gartenfreunde-rheinland.de
www.gartenfreunde-rheinland.de

Teaser Bild

Kleingärtner-Schriftenreihe

Tipps:

  • Bodenuntersuchung-Sonderaktion
    mehr...
  • Naturgarten praktisch - Infoblätter
    mehr...
  • Pflanzenschutztipps Landwirtschaftskammer NRW
    mehr...
Teaser Bild